Estudiante

Solo disponible en BuenasTareas
  • Páginas : 2 (446 palabras )
  • Descarga(s) : 0
  • Publicado : 9 de enero de 2011
Leer documento completo
Vista previa del texto
Die spanische Geschichte

5.-7. Jh. Westgotenreich diese traten 589 zum katholischen Glauben über / la época visigoda
711-1492 Al Andalus muslimisch besetzter Teil der Iberischen Halbinsel(golden Zeit, Toleranz, Wissenschaft & Kunst, aber auch zahlreiche Aufstände / numerosos enfrentamientos)
711 Eroberung durch Berber (Tariq) über Gibraltar, besetzt Toledo; Córdoba wirdHauptstadt, drangen in Frankreich ein
8. Jh. Emirat von Córdoba Konflikt zwischen Arabern & Berbern (benachteiligt, abgeschoben, gut für Christen aus Asturien)
1085 Almoravidenafrikanische Berberdynastie, übernehmen Herrschaft, von Almohaden besiegt
1212 Nasriden ab 1212 Al Andalus nur noch in Granada, Alhambra (1241)
02.01.1492 Muhammed XII (letzter Herrscher)kapituliert, übergibt Isabel & Ferdinand (reyes cátolicos) das Reich
8.-15. Jh. Reconquista Westgote Pelayo gegen Muslime ( durch ihn entsteht das Königreich Asturien, Keimzelle für León &Kastilien
El Cid Held des 11. Jh. wurde von Alfonso VI verbannt (Zaragoza), kämpft auf beiden Seiten
Reyes católicos Isabel de Castilla & Ferdinand de Aragón (Heirat), keineNichtkatholiken mehr, Reconquista mir der
Eroberung Granadas abgeschlossen
1478 Spanische Inquistion zur äußerl. Konvertierte, die ihren alten Glauben weiterhinpraktizierten wurden gesucht und bestraft
300.000 Juden vertrieben
15.-17. Jh. Spanien = Weltmacht unter
den Habsburgern
1517 Karl V Regierung, doch Aufstände, da er auch Kaiser desrömischen Reiches wurde (verließ 1520 Spanien)
Spanien = Mittelpunkt durch Ausbreitung des kath. Glaubens, den auch die Habsburger unterstützten
1618-1648 30. jähriger Krieg Spanien kämpft inDeutschland, Niederlande unabhängig, Gleichberechtigung der Protestanten musste
anerkannt werden
Karl II am Ende seiner Regierung (1700) Bevölkerung auf 5.700.000 Menschen geschrumpft,...
tracking img