Schwiezer einwanderer nach punta arenas im 19.jahrhundert

Solo disponible en BuenasTareas
  • Páginas : 6 (1274 palabras )
  • Descarga(s) : 4
  • Publicado : 12 de junio de 2010
Leer documento completo
Vista previa del texto
Die schweizerische Einwanderung nach Punta Arenas im 19. Jahrhundert

Verfasserin: Catalina Mueller
c_mueller.f@hotmail.com

Abgabe: 27.07.2009

Lehrperson: Miguel Gonzales

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung.................................................................................................... 2
.

2 Die schweizerische Einwanderung nach
Punta Arenas im 19.Jahrhundert.......................................................................2-4
2.1 Die Anfänge der Einwanderung................................................................ 2
2.2 Ursachen und Motive der Einwanderung..................................................2

2.3 Die chilenische Regierung erleicherte
die Anfänge der Schweizer................................................................................3
2.4 Die Kolonie in Agua Fresca.......................................................................3

2.4.1 Der Freiburger Albert Conus .................................................................3-4
2.4.2 Die erste Einwanderung nach Punta Arenas ........................................4-5
2.4.3 Schwierigkeiten derKolonie....................................................................4-5

3 Schluss........................................................................................................5

4 Spezialwortschatz........................................................................................5-6

5 Quellenverzeichnis......................................................................................71.Einleitung
Ich machte während sechs Monaten im Kanton Freiburg in der Schweiz einen Austausch. Es war sehr wichtig für mich dorthin zu gehen, weil meine Uhrgrosseltern aus der Schweiz kamen und auch Einwanderer waren.
Als ich mehr über die schweizerische Einwanderung las, erfuhr ich, dass im 19. Jahrhundert viele Freiburger nach Punta Arenas einwanderten.

2. Die schweizerische Einwanderung nach PuntaArenas im 19. Jahrhundert

2.1 Die Anfänge der Einwanderung
Bernardo O’Higgins, der erste chilenische Präsident, erlaubte den Schweizern 1817, legal nach Chile einzuwandern.
Chile wollte nämlich Einwanderer, die das Land entwickeln sollten. Die chilenische Patagonie war ein unfruchtbarer Erdboden und das Klima bildete auch nicht die besten Bedingungen für die Viehzucht und den Ackerbau.
Indieser Zeit gab es wenige Landwirte, Handwerker und Händler. Deshalb entschied sich die chilenische Regierung, Europäer herzuholen.

2.2 Ursachen und Motive der Einwanderung
Jede Familie hatte ihre eigenen Gründe, um ihre Heimat zu verlassen. Zu den Ursachen gehörten die wirtschaftlichen Gründe, Arbeitslosigkeit, Not, Unterdrückung, landwirtschaftliche Krisen und das Abwimmeln von Armen undKrimiller. Natürlich war auch die Wander- und Unternehmungslust da. Andere wollten einen besseren Wohlstand, Reichtum oder ihren Glauben an andere Kulturen geben.
Im 19. Jahrhundert gab es in der ganzen Schweiz Werbung von Auswanderungsagenturen, die von den Einwanderländer bezahlt wurden.

2.3 Die chilenische Regierung erleichterte die Anfänge der Schweizer
Die Einwanderung kam mit der Regierungvom Präsidenten Bulnes vorwärts.
Die Bedingungen für die Einwanderung wurden von der chilenischen Regierung festgelegt und so konnte die deutsche Einwanderung beginnen, welche sehr erfolgreich verlief und vermehrt zu Schweizer Einwanderungen führte.
Die chilenische Regierung bot den Einwanderern Folgendes an :
• Bezahlung der Reise aus der Schweiz nach Punta Arenas.
• Eine Landparzelle von 48Hektaren 400 Holzbretter, 50kg Nägel und Samen
• Milchkühe, fünf Schafe und ein Pferd
• Geld und Nahrung für jeden Monat
• Erziehung der Kinder und kostenlose Medizin
• Befreiung des Militärdienstes

2.4 Die Kolonie in Agua Fresca
1876 fand die erste schweizerische kollektive Einwanderung nach Punta Arenas in Chile statt, welche von Albert Conus, ein Schweizer, ermöglicht wurde. Die...
tracking img