Textinterpretation der milchmann

Solo disponible en BuenasTareas
  • Páginas : 3 (614 palabras )
  • Descarga(s) : 0
  • Publicado : 15 de enero de 2011
Leer documento completo
Vista previa del texto
Ich möchte den Kommunikationsmangel zwischen dem Milchmann und Frau Blum hervorheben. Obwohl sie Notizen auf einen Zettel zueinander schreiben, findet kein direkter Kontakt satt. Nur kurze Zeile undimmer in Bezug zur Milch (oder Butter) und derer Zahlung. Das wäre nichts besonders, wenn man berücksichtigt, dass der Milchmann um 4 Uhr morgens kommt. Aber im Laufen des Textes ist zu erkennen, dassdie Frau sich in ihn verliebt ist und der Milchmann keine nähere Beziehung mit ihr fördern will.

Man kann die Frau Blum´s Gefühle deutlich bemerken, und zwar: in dem 2.Abschnitt „Frau Blumkennt ihn nicht, man sollte ihn kennen, denkt sie oft, man sollte einmal um vier aufstehen, um ihn kennen zu lernen“, auch in dem 6.Abschnitt „ ... auch möchte sie nicht, dass er mit der Nachbarin insGespräch käme“ und am Ende des Textes „Und eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann gern kennen lernen.“

Wenn man das Verhalten des Milchmannes betrachtet, findet man, dass er kein entsprechendesGefühl für sie hat. Es ist in dem 4.Abschnitt ganz sichtbar: „Der Milchmann kennt Frau Blum. Würde man ihn nach ihr fragen, würde er sagen: “ Besonders bekommt man solchen Eindruck, wenn man den5.Abschnitt liest: „Den Milchmann interessiert es nicht, in welchem Stock Frau Blum wohnt, der Topf steht unten an der Treppe. Er macht sich keine Gedanken, wenn er nicht dort steht.“ und auch dieErinnerung an dem Spieler in der ersten Mannschaft. Da wird die Existenz der Frau in einer groben und unwichtigen Weise berücksichtigt.

Meiner Meinung nach, werden im Text zwei zentrale menschlicheProbleme behandelt. Ein Thema ist die häufigen widersprüchlichen Gefühle zwischen einem Mann und einer Frau. Sie interessiert für ihn sehr, was über ihn eigentlich nicht behauptet werden kann. Am Endedes 4. Abschnitts, ist es sehr merkwürdig, wie er keine weitere Gespräch (natürlich schriftlich) entwickeln will: „…dann wäre das schon ein Briefwechsel. Er schreibt es nicht.“ Er will nichts, was...
tracking img