Fall der berliner mauer

Solo disponible en BuenasTareas
  • Páginas : 6 (1328 palabras )
  • Descarga(s) : 0
  • Publicado : 30 de julio de 2010
Leer documento completo
Vista previa del texto
Fall der Berliner Mauer
Die Berliner Mauer war die physische Trennung, die zwischen Ost und West Berlin von 1961 bis 1989 gab. Das offizielle Ziel war: "die Bewohner der DDR (Deutsche Demokratische Republik) gegen faschistischen Angriffe zu schützen." Allerdings war das eigentliche Ziel anders: die Flucht (in die Freiheit) von Tausenden von Bürgern unzufrieden mit dem kommunistischen Regime ,das die Sowjetunion aufzwingen hat. Seit 28 Jahren blieb dieMauer als eine weltweite Symbol des Kalten Krieges in Berlin.
Bau der Mauer
Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in 1945 wurde Berlin von den Sowjets besetzt. Berlin wurde zwischen Ost und West geteilt. Der Westen wurde Bundesrepublik Deutschland genannt und wurde von Großbritannien, Frankreich und den USA besetzt. Der Osten erhielt denNamen des Deutschen Demokratischen Republiks und von sowjetischen Truppen besetzt.
Zwischen 1945 und 1961 sind rund 3,6 Millionen Menschen der sowjetischen Besatzungszone und Ost-Berlin geflüchtet. Die Hälfte dieser Strom von Flüchtlingen haben West Berlin als Durchgang benutzt. Dies war ein großes Problem für die SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands). Nur im Jahr 1960 sind etwa360.000 Menschen in den Westen umgezogen. Die DDR war am Rande des sozialen und wirtschaftlichen Zusammenbruch.
Am 12. August 1961, kündigte der Ministerrat der DDR, dass : „Um die feindliche Tätigkeit der Rache und des Militarismus in Ost-Deutschland und Ost-Berlin zu stoppen, werden in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Grenzkontrollen installiert“
Am 13. August 1961, an der Grenzezwischen Ost-und West-Berlin, sind vorübergehende Aufstellung von Absperrungen errichtet und in den Straßen, die Ost- und West-Berlin verbinden,wurden Kopfsteinpflaster und Asphalt (entwurzelt). Einheiten des Polizeis und Milizen der Arbeitnehmer haben jede Art von Verkehr an den Grenzen zwischen den Sektoren verboten.
In den folgenden Tagen waren die Rollen Stacheldraht, die zwischen Ost und WestBerlin gestreckt wurden,wurden ersetzen durch eine Mauer, die Arbeitnehmer aus Ost-Berlin gebaut haben, unter der strengen Überwachung der Grenztruppen der DDR, der Volkspolizei und der Nationale Volksarmee. Erich Honecker , ZK (Zentral Komitee)-Sekretär , war für für die gesamte Planung und Umsetzung des Baus der Mauer im Namen der Führung der SED verantwortlich.
Über Nacht sind Straßen, Plätze undHäuser voneinander getrennt und U-Bahnen und S-Bahn wurden gestrichen.
Während der folgender Zeit sind die Einrichtungen der Grenze vergrößert und die Grenzkontrollen System perfektioniert.
Die Wand war 103 Meilen (166 Km) lang und 4 Meter hoch gemessen. Entlang dieser Mauer wurden Fallen und Gräben gebaut und es gab nur 2 Eingänge / Ausgänge, die berühmteste war „Checkpoint Charlie“.
DasLeben in der DDR hinter der Mauer
Mit dem Bau der Berliner Mauer, gab es zwei Ländern. Im Westen (Deutschland) und Ost (DDR) gab es verschiedenen staatlichen und wirtschaftlichen Systeme,Armeen, Bündnissen und Verpflichtungen. Die Bürger der beiden Staaten hatten verschiedene Pässe, obwohl nach westlichen Rechtsbegriffe, hatten sie alle die gleiche Staatsangehörigkeit.
Obwohl der DDR einer derproduktivsten Völker des Ostblocks war, war ihr Lebensstandard unter dem der Bundesrepublik Deutschland.Während des Bestehens der Mauer, die fast vierzig Jahren war, versuchten viele Menschen, die mit der steuerlichen Regelung nicht einverstanden waren, die Grenze zu überschreiten (2,7 Millionen Menschen). während des Kalten Krieges mehr als 270 Menschen ,die die Grenze zu überscheiten versuchenhaben, sind gestorben.
Anfang der 70er Jahre war die DDR für kurze Zeit die zehntgrößte industrielle Macht der Welt wegen ihrer Produktivität. Während des Übergangs vom Sozialismus zum Kapitalismus, hatte sie einen Platz unter den fünfundzwanzig Industrieländern.Trotzdem Konsumgüter waren knapp. Zum Beispiel, um ein Auto zu kaufen mussten die Beteiligten in einer Liste aufgeführt und mussten sie...
tracking img