Jose el campeon

Solo disponible en BuenasTareas
  • Páginas : 6 (1373 palabras )
  • Descarga(s) : 7
  • Publicado : 13 de mayo de 2010
Leer documento completo
Vista previa del texto
Die evangelische Kirche
Im 16. Jahrhundert begannen Christen gegen die Macht der katholische
Kirche und des Papstes zu protestieren. Der bekannteste von ihnen war
Martin Luther. Er wollte die katholische Kirche reformieren, das heißt
erneuern. Die Christen sollten sich weniger nach den Vorschriften der
Kirche und des Papstes richten, sondern mehr nach dem Evangelium. Ihn
empörte besonders,dass die katholische Kirche damals Geld von den
Gläubigen verlangte für die Befreiung von ihren Sünden. Der Streit
endete damit, dass sich die Anhänger von Martin Luther von der
katholischen Kirche trennten. Sie nannten sich „evangelisch“.

Die orthodoxe Kirche
Die orthodoxen Christen haben andere Gottesdienstformen als die
katholischen und evangelischen Christen. Sie feiern Ostern eineWoche
später als die übrigen Christen. Ihre Kirchen sind überreich geschmück
mit Bildern von Heiligen. Diese Bilder nennt man Ikonen.
Orthodoxe Christen gibt es vor allem in Osteuropa und Russland, aber
auch in Nordamerika. Oft sind sie nach Ländern benannt, zum Beispiel
russisch-orthodox oder griechisch-orthodox.

Andere Glaubensgemeinschaften
Neben der offiziellen evangelischen Kirche gibtes viele kleinere
religiöse Gemeinschaften, die sich freikirchlich nennen, wie zum
Beispiel die Baptisten, Methodisten, Mormonen und andere.
Die Bibel ist die alleinige Grundlage ihres Glaubens. Die meisten
dieser Glaubensgemeinschaften findet man in Amerika.

Wallfahrten
Viele Christen reisen zu Orten, die im Leben von Jesus wichtig
waren. Sie hoffen, Gott dort besonders nahe zu sein.Katholische Christen pilgern auch zu Gräbern von Heiligen oder
zu Orten, an denen jemand eine überirdische Erscheinung hatte.
Sie erhoffen sich von einer Pilgerreise oft Heilung von
Krankheiten oder Rettung aus großer Not.

Verhältnis zu anderen Religionen

Judentum
In der Vergangenheit sind Christen oft gelehrt, dass die Juden Christus getötet. Dies provozierte eine Kollektivschuldzugeschrieben, alle Juden, eine Interpretation, dass die meisten Konfessionen jetzt ablehnen.
Die Juden wurden Opfer von Massakern, Ausgrenzung, Vertreibung und Enteignung in den Händen der Kirche oder der christlichen Fürsten.
Die antisemitische Predigten wurde eine historische Konstante, von der christlichen Obrigkeit. Zum Beispiel, Teil der Predigt von Martin Luther war eindeutig antisemitischen Ton:"Mein Rat ist: erstens, dass ihre Synagogen niedergebrannt, und dass jeder, der in der Lage zu verbreiten Schwefel und Pech ist, besser wäre es, wenn jemand warf auf Hellfire ihnen ", schreibt er in" Von den Juden und ihren Lügen "(1543). Der Heilige der katholischen Kirche, predigte Vicente Ferrer, im vierzehnten Jahrhundert, dass "Juden Tiere mit Schwanz und menstruieren wie Frauen sind."
DerAntisemitismus hat eine lange Geschichte des Christentums, und sicherlich ist weit davon entfernt Rückgang (zum Beispiel im heutigen Russland.) Doch seit dem Holocaust haben viele Gespräche christlich-jüdische Versöhnung und gezielte Beziehungen haben sich deutlich verbessert. Heute akzeptieren viele konservative evangelikale christliche Zionismus.
Sie können jedoch nicht sagen, dass dasChristentum "ist antisemitisch", sondern vielmehr einige Christen. Viele Zweige des Christentums verteidigte die Behandlung der Juden als Brüder aus den Worten Jesu: "Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun." (Lk 23,34).
Das Phänomen des messianischen Judentums geworden ist etwas, das die christlich-jüdischen Beziehungen schwächt. Messianische Juden, die in der Regel versuchen, diejüdische Identität mit der Anerkennung von Jesus zu verbinden, sind durch die Mainstream-Gruppen, jüdischen, messianischen Judentums, die fast so viel wie das Christentum mit der jüdischen Herrschaft Konnotation abgelehnt.

(En el pasado, los cristianos se han enseñado que los Judios mataron a Cristo. Esto provocó una culpa colectiva atribuye a rechazar todos los Judios, una interpretación que la...
tracking img