Alejandro magno

Solo disponible en BuenasTareas
  • Páginas : 4 (916 palabras )
  • Descarga(s) : 0
  • Publicado : 17 de noviembre de 2011
Leer documento completo
Vista previa del texto
Alexander der Große

Simon Rogowski
Geschichte

Rebellion in Sogdien nieder und verbrannte die Felder der schuldigen Bauern.
In dem folgenden Jahr versuchte Alexander Indien zu erobern, wobeider Kampfgeist seiner Männer erloschen war und damit der Traum ein Weltreich zu beherrschen zu Ende war. Also ging er nach Persien zurück und veranstaltete eine Massenhochzeit in der Stadt Susa, diesogenannte „Massenhochtzeit von Susa“ in der er 1000 Persische Frauen mit Griechen verheiratete um so die beiden Kulturen sich ein wenig vertrauter zu machen. Er selber Heiratete zwei Frauen wäherndder Veranstaltung; Stateira und Parysatis. Dann ernannte Alexander mehrere seiner Generälen zu Stadthaltern oder anderen Wichtigen Posten im Staat und ließ die Soldaten die nach Griechenland zurückwollten zurückkehren.
Im Februar 323 v.Chr. kehrte Alexander letztlich nach Babylon zurück wo er sein letztes Jahr verbrachte und letztendlich starb.

Einführung
Alexander der Große (auf GriechischAléxandros ho Mégas) bzw. Alexander der Dritte König von Makedonien wurde am 20. Juli 356 v.Chr. geboren und starb am 10. Juni 323 v. Chr., sehr wahrscheinlich an einer unabsichtlichen Vergiftung derdamaligen Ärzte, die ihm ein Kraut namens weißen Germer verabreichten, um so einen Schwächeanfall der durch die Kampfverletzungen und dem übermäßigem Weinkonsums während seines Feldzuges verursachtwurden, zu lindern.

Er war einer der besten Strategen der Antike und eine sehr berühmte Person heutzutage. Er einte die Hellenen eroberte ganz Persien und Ägypten. Obwohl er anfangs die Perser alsBarbaren bezeichnete, lernte er diese später zu schätzen und anerkannte einige der Persischen Systeme. Zum Beispiel die Königsstraße oder das Brunnen- und Wässerungssystem, das in weiten TeilenÄgyptens verbreitet war.

Frühe Jahre und die Regierungsübernahme
Alexander war der Sohn des Königs Philipp II. von Makedonien und dessen Frau und Königin Olympias. (Es gibt mehrere Teile seines...
tracking img